In diesem Jahr wurde aus dem eintägigen Straßenfest in Sassnitz ein viertägiges Sommerfest, das verschiedene Aktivitäten miteinander verband. Der Förderverein in Personen von Anja und Peter koordinierten und planten die Veranstaltungen und wurden dabei von einer Vielzahl Sassnitzer/innen unterstützt.

Los ging es mit dem Sommerfest der Regionalschule:

Die Regionalschule Sassnitz stellte die Ergebnisse ihrer Projekttage zum Thema Umwelt anhand des Hl. Franz von Assisi vor. Dabei wurden sie tatkräftig von der Gruppe Jugend für Christus und der der Landeskirchlichen Gemeinschaf aus Sassnitz unterstützt. Dazu kam die Gruppe Ithemba aus Südafrika, die zum 6 mal, die Projektarbeit durch ihre Kreativität und Lebensfreunde unterstützte. Direktorin Appelboom bedankte sich für die tolle Zusammenarbeit aller Beteiligten und überreichte Blumen und mehr!

Bilder:

Am Freitag kamen die Kindergärten und Horte und die Nationalparkgrundschule auf ihre Kosten. Es gab eine Vielzahl von Attraktionen und der Mitsommerbaum von Sassnitz wurde gestaltet. Der Singende Seemann Micha übernahm dann am Mittag das Programm und brachte die Sassnitzer und auch die Gaeste der Stadt zum Tanzen und Mitsingen!

Bilder:

Am Samstag kam dann das Sommerfest für alle Sassnitzer und Gäste der Stadt. Es startete mit dem Aufstellen des Mitsommerbaumes und einer breiten Palette von Aktivitäten die u.a. die Eröffnung der Ferienspiele mit einbezog. Der Jugendbeirat präsentierte das Wunsch und Ideennetz, es gab gesund zu essen und vieles andere zu erleben. Das Jugendblasorchester Sassnitz, die singenden Seemänner Hannes und Hans, Marcus Skrepski und ein Swing Duo liessen das Fest dann gegen 20 Uhr ausklingen.

Bilder:

Am Sonntag bildete der gemeinsame Gottesdienst der evangelischen Christen auf dem Rügenplatz das Ende der sommerlichen Festtage. Ithemba und die Gruppe Jugend für Christus gestalteten zusammen mit Pastor Nieber und Prediger Thomas Ulbrich Feier.

Bilder:

Wir bedanken uns bei allen aktiv Beteiligten und natürlich bei den Sponsoren der unterschiedlichen Veranstaltungstage.

Leave a reply

required